Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Wasserschaden nach Reparatur Heizungsanlage
Verfasser:
Sam_H
Zeit: 11.10.2018 21:34:53
0
2691393
Hallo zusammen,wir sind vor kurzem in eine neue Wohnung gezogen.Dort ist eine Gasetagenheizung mit Wassertank installiert.Irgendein Sicherheitsventil war defekt, so dass sehr wenig Warmwasserdruck kam und das Duschen unmöglich machte.Der Heizungsbauer war da und hat die Anlage repariert.An dem Foto sieht man die Leitung, die dann an dem blauen Trichter(Gefäß) überleitet.Jetzt habe ich gesehen, dass da gelegentlich Wasser reintropft.Ist das normal?Weil unter der Spüle haben wir einen Schlauch offen hängen.Man konnte uns nix hierzu sagen, warum der da so hängt.Jetzt nach der Reparatur hatten wir auf einmal eine Wasserpfütze unter der Spüle...Und aus dem Schlauch kam der eine oder anderen Tropfen.Hätte man diesen Schlauch/Leitung irgendwo anders anschliessen müssen?Kenne mich leider nicht damit aus.Anbei die Bilder dazu....https://www.bilder-upload.eu/bild-195a46-1539286119.jpg.htmlhttps://www.bilder-upload.eu/bild-661b6b-1539286239.jpg.htmlhttps://www.bilder-upload.eu/bild-661b6b-1539286239.jpg.htmlhttps://www.bilder-upload.eu/bild-cb0cf5-1539286325.jpg.htmlIch weiss sonst nicht weiter und muss morgen den Heizungsbauer anrufen.Solange hoffe ich der Eimer hält das Schlimmste ab.Keine Lust auf Wasserschaden.Viele GrüßeSam

Verfasser:
Sam_H
Zeit: 11.10.2018 21:45:58
0
2691398
Ohje, irgendwie ist der Text unleserlich geworden. Sorry dafür...

Zusammengefasst:

- Warmwasserdruck Sicherheitsventil Heizungsanlage defekt
- Austausch Reparatur erfolgt
- Wasser tropfte gelegentlich in den blauen Trichter
- Unter der Spüle ist ein offener Schlauch
- Dort kam dann der ein oder andere Tropfen raus

Darf der Schlauch so bleiben?


Hier die Bilder zu dem Schlauch und dem Trichtergefäß. Hoffe das ist leserlich.


[url=
]Linkbezeichnung[/url]

[url=
]

[url=
]Linkbezeichnung[/url]

Verfasser:
Daddels
Zeit: 11.10.2018 21:58:43
0
2691399
Hallo Sam,

Dein Sicherheitsventil drück das Wasser in den Trichter, dieses kommt dann unten am Schlauch wieder Raus.
Dieses kannst du entweder im Eimer Auffangen oder du klemmst ihn mit an dem Syphon unter der Spühle an.
Der Spühl / Waschmaschienenanschluss Abwasser eignet sich dafür.

Verfasser:
Sam_H
Zeit: 11.10.2018 22:16:47
0
2691409
Hallo Daddels,

vielen Dank für die Antwort.
Momentan haben wir dort einen Eimer untergestellt.

Passiert sowas regelmäßig mit dem Wasseraustritt aus dem Sicherheitsventil?
Wenn ja, ist das viel?

Ich frage nur so, wenn man 3 Wochen im Urlaub ist und dann der Eimer überläuft?

Da ich handwerklich eher untalentiert bin, muss ich den dicken Schlauch mit einer Kopplung verlängern und dann an den freien Syphon Anschluss verbinden?

[url=
]Linkbezeichnung[/url]



gruß
sam

Verfasser:
Daddels
Zeit: 11.10.2018 22:42:47
0
2691425
Hi,
das kann man so nicht vorhersehen, kann schnell mal ein paar Lieter werden.
Sicher bist du ,wenn er am Abfluss angeschlossen ist.
Dafür kannst du auch Ein HT Abzweig nutzen den du in die Wand steckst, nimmst den Hier
und an dem baust das Hier

Dann bist sicher.

Verfasser:
Peter 888
Zeit: 12.10.2018 06:38:19
1
2691451
Hallo

jedesmal wenn der Wärmeerzeuger Deinen Warmwasserspeicher aufheizt tropft Ausdehnungswasser aus dem Sicherheitsventil. Je mehr Warmwasser Du entnimmst, desto mehr Tropfwasser kommt.
Es ist auch nicht ausgeschlossen, dass das Sicherheitsventil mal undicht wird, deshalb ist ein Eimer nicht die richtige Lösung.

Ich nehme an, dass beim Einbau der neuen Küche schlichtweg niemand wusste für was der Schlauch ist, und deshalb nicht vernünftig an den Sifon angeschlossen wurde.

Also vernünftig machen (lassen), sonst handelst Du Dir über kurz oder lang massive Probleme ein. Man kann ja den Schlauch prüfen in dem man Wasser in den Trichter schüttet und dann nachsieht ob es aus dem Schlauch rausläuft.

ciao Peter

Verfasser:
muscheid
Zeit: 12.10.2018 07:53:35
3
2691469
So ein SV kann auch mal kaputt gehen und bleibt offen - dann läuft das Wasser raus! Was viele einfach ausser Acht lassen ist, daß Heizung und Wasser beaufsichtigt werden müssen.
Und wenn man nur ein paar Tage wegfährt - sicher ist man erst wenn man das Wasser absperrt.

Verfasser:
Sam_H
Zeit: 12.10.2018 17:33:03
0
2691643
Vielen lieben Dank für eure Antworten.
Ich habe auch etwas Wasser in den Trichter gefüllt und defintiv kommt Wasser aus dem Schlauch.
[url=
]Linkbezeichnung[/url]

Tolle Sache bei der Wohnungsübergabe konnte man mir nicht erklären, wieso der Schlauch so lose hängt.
Die Küche haben wir vom Vormieter übernommen. Diese haben auch die Heizungsanlage defekt gelassen, denn in den ersten 2 Monaten lief keinerlei Wasser vom Sicherheitsventil etc.

Ich weiss nicht ob ich die Hausverwaltung mit dem Anschluss beauftragen könnte, da dieser Wasseraustritt erst nach der Heizungsreparatur entstanden ist.

Nichtsdestotrotz werde ich morgen die Teile vorab kaufen, sind ja nicht allzu teuer.

Eine Frage hätte ich noch. Der Schlauch hängt ja aufgesteckt an dem Anschluss. Ist das so ein Drehverschlussart? Denn dieser Schlauch ist zu dick zum verbiegen in Richtung des unteren Abwasserablaufs.

Foto vom Schlauch in Nahaufnahme:

[url=
]Linkbezeichnung[/url]

[url=
]Linkbezeichnung[/url]

Nur als Alternativfrage:
Kann man den Schlauch entfernen und dann einen Abflussschlauch an dem oberen Siphon(T-Stück) dranmachen oder ist das wegen dem Gefälle ungünstig?

[url=
]Linkbezeichnung[/url]

Verfasser:
Hilli
Zeit: 12.10.2018 18:44:23
0
2691673
Man kann vieles wenn ich richtig gelesen habe bist du Mieter dann ist die Hausverwaltung oder der Vermieter zuständig, wenn du jetzt dran rumbastelst und es entsteht dadurch ein Schaden, Wasserschaden etc. bist du dran, dann kann es richtig teuer werden.
Gruß Hilli

Verfasser:
Sam_H
Zeit: 12.10.2018 19:01:53
0
2691678
Hallo Hilli,

habe der Hausverwaltung auch geschrieben mit Fotos. Werde da montags nochmal anrufen.
Es ist richtig, bin Mieter.
Das einzige ist die Küche und die gehörte dem Vormieter, welches ich abgekauft habe.
Die Hausverwaltung vermietet normal im leeren Zustand.
Nicht dass diese dann behauptet, dass vorher der Schlauch angeschlossen gewesen sein muss, wobei ich das bezweifle- keiner hatte einen Plan davon und konnte mir bei Besichtigung/Übergabe eine vernünftige Antwort dazu geben.

Gruß
Sam

Verfasser:
arnc
Zeit: 12.10.2018 19:56:46
0
2691693
Was ist das für ein Weinkorken. Wohl so auch nicht gut.

Überall wo der Schlauch raufgesteckt ist müßte auch eine Schlauchschelle drum.
Wenn der Schlauch hochgezogen wird bis Weinkorken hättest du einen Wassersack.
Aber überlaufen würde es erstmal wohl nicht.

Die HT Sachen wären mit Abzweig so machbar wenn der graue Trichter ein Sifon hat.


Und sowas richtig angeschloßen gibt es in vielen Wohnungen, die fahren auch in Urlaub. Machen sich meist keine Gedanken drüber.

Aber lass es besser machen. Vllt wurde die Küche zwischendurch mal erneuert und keiner hat den Schlauch eben wieder angeschloßen.

Verfasser:
Dieter C.
Zeit: 13.10.2018 12:21:43
1
2691815
Das mit dem Schlauch ist schon eine "tolle" Sache, sicher nicht von einem Fachmann so produziert. Der Schlauch gehört in den "Korkenstopfen"-Ablauf, dazu ist er aber zu kurz, wenn ich das Bild richtig erkenne und muss verlängert werden und in den Syphon ordentlich WASSERDICHT eingebunden werden. Es könnte ja mal im Syphon durch Verschmutzung ein Rückstau entstehen und dann darf es kein Wasser dort rausdrücken.

Aber was ganz anderes: Wem gehört die Küche? Wenn Du diese vom Vormieter übernommen hast, dann ist es Dein Eigentum und Du musst dafür sorgen, dass alles richtig angeschlossen wird, nicht die Hausverwaltung und nicht der Vermieter.
Anders wäre es, wenn die Küche ein Teil der vermieteten Wohnung wäre , dann müsste aber im Mietvertrag stehen: ........einschl. Einbauküche mit...... (Herd, Kühlschrank etc) vermietet. Dann würde aber noch weiter ausgeführt werden, wer für welche Reparaturen an der Küche zuständig ist.

Ach gerade gelesen, Du hast sie abgekauft, also Dein Eigentum - somit Deine Kosten

Verfasser:
arnc
Zeit: 13.10.2018 18:57:25
1
2691896
Ist der Weinkorken eigentlich IKEA Zubehör, der müßte wenigstens auch gesichert werden, vllt. ähnlich einem Sektkorken.

Aktuelle Forenbeiträge
cacer schrieb: 0,7bar verlust in 2 tagen müsste doch eigentlich ne pfütze hinterlassen. bei meiner druckprobe von 870m pe32x3 rohr habe ich um 2bar druck abzulassen 600ml(599g) gemessen. hast du noch ein mag mit...
gutheiz schrieb: Hallo. Lese mal in deiner Installationsanleitung unter MENÜ /HEIZEN/HEIZGRUNDEINSTELLUNGEN den Text zu : Hysterese Sommerbetrieb. Dann schau dir deine eingestellten Werte an. Wenn die Anlage im Sommerbetrieb...
ANZEIGE
Ähnliche Forumsthemen für Sie
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik