Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Anschluss Solarkollektoren Reihe/Parallel DrainBack
Verfasser:
ashka
Zeit: 12.07.2018 09:45:32
0
2661235
Hallo Liebe Experten der Solarthermie
ich möchte eine DrainBack Anlage mit VakuumRöhrenKollektoren bauen.
Nun ist die Frage wie Sollen die Kollektoren angeschlossen werden

Parallel wie im Bild 1



oder in Reihe, so wie im Bild 2




Ein sehr bekannte DrainBack Anlagenhersteller empfiehlt ausdrücklich die Reihenschaltung. Somit verliert man aber um Wirkungsgrad erheblich weil der zweite Kollektor höhere Temperaturen sieht.
Meine Meinung nach, sollte auch Parallel gehen, da die Kollektoren werde in diesem Fall auch geleert (Bild1)
Habe ich etwas übersehen ?

2. Die Frage ob ab obersten stelle eine Öffnung für die Lüftung vorgesehen werden soll, beantwortet der Hersteller ebenso nicht.

Ist der DrainBack Solarkreis (Kollektor -DrainBack Gefäß- Wärmetauscher-Pumpe-Kollektor) nun eine offenes oder geschlossenes System ?

Danke,
ashka

Verfasser:
KleinTheta
Zeit: 12.07.2018 13:15:41
1
2661290
Bezüglich des Wirkungsgrads ist es egal, ob 2 Kollektoren in Reihe oder parallel geschaltet sind.
Sicher, der 2. Kollektor "sieht" höhere Temperaturen, aber im Gegenzug sieht der "1." Kollektor nur kaltes Wasser und ist dort effektiver. Rechnerisch kommen beide Varianten gleich.
Es gibt andere Faktoren, die für eine Entscheidung herangezogen werden:

1. Leitungsweg: Je nach Situation kann eine Zuleitung (natürlich RL) auf die andere Seite des Kollektors eingespart werden; beispielsweise dann, wenn der Hinweg und der Rückweg bei einer Reihenschaltung von 2 übereinander gebauten Kollektoren realisiert ist.

2. Falls ein unterer Kollektor zeitweilig verschattet sein sollte, der obere immer im Sonnenschein, dann wäre es Unfug bei einer Parallelschaltung warmes und relativ kühles Wasser zu mischen und in den Puffer zu bringen. Da empfiehlt sich dann die Reihenschaltung in Verbindung mit matched-flow.

3. Duchfluss und Pumpenverluste: Da ist natürlich die Parallelschaltung überlegen.

4. Entlüftung der Leitung: Um die Luft beim Starten zuverlässig auszutreiben (auch gegen die Schwerkraft) sind Strömungsgeschwindigkeiten von 1,5 m/s unabhängig vom Rohrdurchmesser erforderlich (siehe hier). Das ist in der Reihenschaltung einfacher zu erreichen. Dann ist MEINER MEINUNG NACH auch kein Entlüfter an höchster Stelle sinnvoll.

In welcher Richtung das Gefälle bei einer Reihen- oder Parallelschaltung ausgeprägt werden soll, dazu habe ich auch noch keine brauchbare Angabe gesehen. Die meisten Bilder zeigen einen Kollektor mit Gefälle zum Drain Back Gefäß (oder drucklosem Puffer (VL)). Da die Pumpen ohne Rückflussverhinderer verbaut werden, sollte es reichen, wenn es einen höchsten Punkt gibt (der könnte auch zwischen zwei Kollektoren liegen) von dem das stetige Gefälle beidseitig ausgeprägt ist.

Verfasser:
ashka
Zeit: 13.07.2018 11:06:33
0
2661479
Zitat von KleinTheta Beitrag anzeigen
Bezüglich des Wirkungsgrads ist es egal, ob 2 Kollektoren in Reihe oder parallel geschaltet sind.
Sicher, der 2. Kollektor "sieht" höhere Temperaturen, aber im Gegenzug sieht der "1." Kollektor nur kaltes Wasser und ist dort effektiver. Rechnerisch kommen beide Varianten gleich.
Es gibt[...]



An KleinTheta zuerst vielen Dank !

das war genau der Punkt, wo viele so bauen aber nicht erklären können warum….

Dass der Wirkungsgrad rechnerisch gleich sein soll ist nicht wirklich klar geworden: Denn ein Kollektor an seinem Eingang immer ein kaltes Wasser "sieht", und somit sein Wirkungsgrad unabhängig von zweiten ist. - Frage ist ob der andere auch kaltes oder bereits vorgewärmtes (wenn nicht heißes) Wasser am Eingang bekommt. (Vorausgesetzt gleiche Einstrahlungsbedingungen)

Das im Punkt2 mit der Verschattung /bzw. Teilverschattung habe ich übersehen – dann ist die Summe nicht mehr eindeutig, u.U. kann in meinem Fall tatsächlich auch Reihenschaltung günstiger werden.

z.P4. Dann hat der DrainBack Gefäß eine Entlüftung / "Lüftansaugstelle" oder ? , denn selbst in Reihenschaltung sind die Leitungen in beide Richtungen gleich Lang und somit Entleerung kann verhindert werden ?

..und noch eine Frage:
ist es Maßgeblich wo die Pumpe sitzt, im Keller PunktA oder im Dach - PunktB


Aktuelle Forenbeiträge
meyerp schrieb: Hallo Mammamia, ja, man kann bessere Geräte leihen ... Aber 53dBa für Trittschall .... die Bewertungskurve A ignoriert tiefe Frequenzen. um die 100Hz .. das wäre normaler "Bass", darf 20dB lauter...
woodi schrieb: Wenn man die Steuerung öffnet und den Anschluss für den Mischer anschaut und mit einem Messgerät prüft, dann ließe sich das schnell beantworten. Wenn an AUF und ZU 230V gegen den Neutralleiter am...
ANZEIGE
Ähnliche Forumsthemen für Sie
Hersteller-Anzeigen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Wasserbehandlung mit Zukunft
Website-Statistik