Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Welche Leistung hat die Umwälzpumpe einer Nurbe F1255-6?
Verfasser:
shark99
Zeit: 06.10.2018 15:01:14
0
2689479
Hallo, kann mir bitte jemand sagen welche Leistung die Umwälzpumpe einer Nibe F1255-6 hat? Ich bin mir nicht sicher ob es ratsam ist einen Verteiler mit eingebauten Differenzdruck Sensor zu verbauen der schon alleine 170-250 kPa erzeugt.

Vielen Dank im voraus Alex

Verfasser:
Bramme
Zeit: 06.10.2018 15:47:01
0
2689488
Da ist eine Grundfos UPM2 25-70 130 verbaut.
250kPa Differenzdruck scheint mir allerdings etwas viel. Bist du dir da sicher?

Verfasser:
shark99
Zeit: 06.10.2018 16:33:29
0
2689500
Hi hier die Angaben des Herstellers


Differenzdruck (ΔpV): Max. Differenzdruck: 60 kPa (<30 dB(A)) Min. Differenzdruck: 30 – 150 l/h = 17 kPa 150 – 300 l/h = 25 kPa

Ich habe 11 Heizkreise und denke die Angabe des Herstellers bezieht sich auf jeden Kreis. Die Anfrage an den Hersteller ist raus.

Ich frag mich halt ob ich nicht durch die Verteiler dann wieder unnötig Energie verbrauche. Zusätzlich sind die Verteiler noch mal deutlich teurer.

Wieviel Wiederstand muss man denn als Grundlast rechnen?

Danke Alex

Verfasser:
W. Mo.
Zeit: 07.10.2018 10:02:43
0
2689639
Da muss man halt nur ein wenig rechnen und gut ist.

Dauert kaum länger als 2 Minuten.

Verfasser:
shark99
Zeit: 07.10.2018 13:01:34
0
2689702
Hi, Super wenn das so einfach ist nur leider für mich nicht ;-(. Ich kenne auch keine weiteren Daten die zur Berechnung herangezogen werden können wie z.B. Leitungslängen weil ich das Haus so gekauft habe.


Danke Alex

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 07.10.2018 13:22:22
0
2689711
Deine Idee ist nett aber bist du bereit die 250 kp Verlustleistung zu bezahlen?

Wenn die Pumpe sie aufbringt und sie im Verteiler abfallen kostet es Strom...

Besser... Große Fbh planen mit viel Durchfluss und vielen offenen Kreisen..

Ein paar Kreise ggf per Err nutzen und fertig gibt es nur eine minimale Verschiebung zum berechneten Durchfluss, den Du an den Top Metern nicht al abliest...

Verfasser:
Bramme
Zeit: 07.10.2018 14:15:58
0
2689738
Die Differenzdrücke beziehen sich zwar auf jeden Kreis, aber die Kreise sind parallel geschaltet, daher darfst du die Drücke nicht addieren. 250kPa sind übrigens 2,5bar - das allein sollte schon stutzig machen.

Um zu beurteilen, ob die Umwälzpumpe ausreichend ist fehlen noch die Angaben zu Rohrdurchmesser, Durchflussmenge, Rohrlänge der Heizkreise.

Nimm einen normalen Verteiler und stell den einmal richtig ein.

Verfasser:
W. Mo.
Zeit: 09.10.2018 07:39:07
0
2690278
.... Heizlasst

Verfasser:
shark99
Zeit: 11.10.2018 21:41:57
0
2691397
Guten Abend zusammen und sorry für die späte Antwort ich war beruflich leider unterwegs. So nun die Heizlast kenne ich leider nicht. Ich habe mit den Vorbesitzern geredet und die haben nie was bekommen. Es wurden nur Rechnungen bezahlt ;-(. Ich kenne die Längen nicht. Der Hersteller des Verteilers will mir nicht helfen was man erwarten würde. Von Nibe habe ich die Leistungskurven der Heizung erhalten und sehe diese schafft ja nur ~70-80kPa wenn Sie fast unter Vollast läuft. Gelernt habe ich das der FB Heizkreislauf eigentlich fast von alleine läuft d.h. alles andere sind minimal Reibungsverluste und die Verteiler. Somit muss ich jetzt sagen doof also muss ich eine gute Alternative meinen HB Vorschlagen. Danke Euch Alex

Verfasser:
dyarne
Zeit: 11.10.2018 22:18:22
0
2691411
mit diesen 70kPa oder 700mbar restförderhöhe betreiben wir 300 m2 häuser mit 2,5km fbh direkt als einziger umwälzpumpe.

ohne dass diese jemals auf 100% läuft...
allerdings sind da nur dumme verteiler eingebaut die bloß den zweck haben möglichst wenig druckverlust zu erzeugen... ;-)

die eingebauten uwp sind hier sehr großzügig ausgelegt...

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 12.10.2018 07:47:41
1
2691467
Zitat von shark99 Beitrag anzeigen
Guten Abend zusammen und sorry für die späte Antwort ich war beruflich leider unterwegs. So nun die Heizlast kenne ich leider nicht. Ich habe mit den Vorbesitzern geredet und die haben nie was bekommen. Es wurden nur Rechnungen bezahlt ;-(. Ich kenne die Längen nicht. Der Hersteller des Verteilers[...]


Was ist denn überhaupt das Problem?

Oder möchtest du einen hydraulischen Abgleich haben weil dann das unbekannte System irgendwie "fertig" wird...

Hydraulische Abgleichen von Bestandsanlagen sind mit Vorsicht zu genießen und beschleunigen den darauf folgenden thermischen Abgleich überhaupt nicht... Im Gegenteil es wird todgedrosselt für nichts.

Aber der Mythos steht auf ein paar Webseiten "Probleme mit den Temperaturen... Hydraulischen Abgleich bestellen... Ventile xy rein... Fertig"

Aktuelle Forenbeiträge
cacer schrieb: 0,7bar verlust in 2 tagen müsste doch eigentlich ne pfütze hinterlassen. bei meiner druckprobe von 870m pe32x3 rohr habe...
gutheiz schrieb: Hallo. Lese mal in deiner Installationsanleitung unter MENÜ /HEIZEN/HEIZGRUNDEINSTELLUNGEN den Text zu : Hysterese Sommerbetrieb. Dann...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Die ganze Heizung aus einer Hand
Website-Statistik