Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Be- und Entlüftung für Keller
Verfasser:
Kugelblitz78
Zeit: 12.10.2018 11:43:21
0
2691534
Hallo,
ich benötige Ratschläge und Tips für eine kostengünstigen aber effektiven Lüftungsanlage zum be und entlüften eines Kellers.
Entlüftung im Hobbyraum
Der Raum ist ca. 2,4m breit, 4m lang und 2m hoch.
Genutzt werden soll dieser z.B: für Holzarbeiten (sägen, schleifen, lackieren).
Es entsteht also viel Staub. Die Filter sollten leicht zugänglich und leicht zu reinigen sein.
Der Raum liegt vollständig unter der Erde und hat keine Fenster.
Oben drüber ist das Wohnzimmer und Daneben die Garage. Gedacht ist evtl. eine "schräge" Kernbohrungen zwischen Kellerraum und Garage. Von dort ein senkrechtes Rohr durch die Decke der Garage ins Freie.
Belüftung im Wäsche/Heizungskeller (ca. 4 x 4 x 2m)
Für die Belüftung ist eine Bohrung im Wäschekeller angedacht.
Dort reicht eine horizontale Kernbohrung neben der Türe zur Gartentreppe.
Im Wäschekeller sitzt auch die Gastherme.
Die Türe zum Hobbyraum und Wäscheraum sollen mit Lüftungsschlitzen versehen werden, so dass der Luftstrom vom Wäschekeller zum Hobbyraum gegeben ist.
Ein nettes Gimmick wäre wenn die Lüftung bedarfsgerecht auch umgekehrt laufen könnte. z.B. wenn der Hobbyraum nicht genutzt wird (sauber) und im Wäschekeller nasse Wäsche trockent. So das die feuchte Luft vom Wäschekeller nach draußen gezogen wird.
Vielen Dank fürs lesen.

Verfasser:
Reggae
Zeit: 12.10.2018 14:22:48
0
2691581
Gibt es was von Maico

Gruß Reggae

Verfasser:
Thorfinn Hansen
Zeit: 12.10.2018 15:23:39
0
2691603
Ist die Gasfeuerung raumluftabhängig oder ist die voll balanciert?
Wenn das Ding raumluftabhängig ist, kann ein einfaches überströmen böse werden.

Ein Raum mit nur 20 m3?
- ø80 Kanal mit den notwendigen Teilen
- Radiallüfter
- Filterbox für Planfilter oder Spitzkegelfilter (vgl. Lindab STR)
- Dachhaube über Garage, Rückschlagklappe....

Dachhaubenventilator ist eleganter, aber teurer.

Die Richtung umdrehen ist nicht empfehlenswert. Du bläst dir den Staub aus dem Kanal zurück in den Raum. Der Ventilator läuft mieserabel.
Ob du zum Wäschetrocknen die Luft durch den Hobbyraum abziehst ist doch egal - Volumenstrom ist Volumenstrom. Es sei denn dein Hobbyraum ist äusserst feuchtesensibel.

Axiallüfter werden den Druckverlust über die Strecke und Filter nicht schaffen.

Verfasser:
Kugelblitz78
Zeit: 14.10.2018 23:09:27
0
2692193
Hallo Reggae,
Danke für den Tip! Ich schau es mir an.

Hallo Thorfinn Hansen,
Danke für die Antwort..

- Die Gastherme ist Raumluftabhängig.
D.h. das Kellerfenster steht auf Kipp, als Frischluftzufuhr.

- Nur 20m³ Werk-Raum - Ja der Raum ist klein und die Decke sehr niedrig.
Allerdings ist der Raum leer und wird je nach Anwendungsfall bestückt.
D.h. Werkzeuge, Material etc sind im Flur bzw. Vorraum ausgelagert.

Der gesamte Keller hat ca. 100m² (50m²*2m Deckenhöhe)
Gibt ein Bad mit Dusche&WC ca. 8m² (mit Lichtschacht)
Ein Wäscheraum mit ca. 16m² (mit Lichtschacht / Außentreppe)
Ein Werkraum mit ca. 10m²
Einen Flur / Fitnessraum mit ca. 8m²
der Rest sind Treppenhaus und Flur.

Der Hobbyraum ist nicht feuchtesensibel.

Lindab scheint ja ein guter Hersteller für Filter und Rohre etc. zu sein.

Welcher Ventilator ist denn brauchbar und nicht zu laut?

Wie wird der gesteuert?
Automatisch nach Teilchen in der Luft oder Feuchtigkeitssensor?,
Halbautomatisch (z.B. zusammen mit dem Lichtschalter)
Manuell (Separater Schalter / Regler)?

Glaub ich brauch wahrscheinlich einen leisen Dauerbetrieb wenn ich in dem Raum bin und ggf. einen Leistungsbetrieb wenn z.B. lackiert oder geschliffen wird und es viel Staub geben sollte.

Verfasser:
Thorfinn Hansen
Zeit: 15.10.2018 10:12:07
0
2692252
Da die Feuerung raumluftabhängig ist brauchst du zwingend eine Überwachung des Festers. Wenn das Fenster zu ist darf der Ventilator nicht anläufen können.
[vergleichbar Ablufthauben in Wohnküchen mit Kaminofen]

Ventilator nach Strecke. Also ZUERST die Strecke planen und den Druckverlust ausrechnen. Mehr als 200 m3/h brauchst du wohl eher nicht.
Späne und Staub mit 08-15 Werkstattstaubsauger in Umluft entfernen.
Wenn du den Ventliator als Punktabzug gebrauchen wolltes brauchst du so viel Nachstromluft von Aussen, dass es im Winter schweinekalt wird.

Als Anhaltspunkt: Kanalventilator mit Radialgebläse wie ein CK sollte das schaffen.
Hier ein Hersteller und seine Auslegungsdiagramme:
http://fsp.ostberg.com/category/7/fans/?region=eu&lang=de
oder S.46ff in
http://www.pichlerluft.at/rohrventilatoren.html?file=files/content/downloads/Luft-Foerderung/Technische%20Daten/01_Rohrventilatoren.pdf

Wie schon erwähnt, Dachventilatoren sind komfortabel, aber teuer.

Ob nun Lindab, Rokaflex, Pichler oder oder oder sei dir und der örtlichen Preisgestaltung überlassen.
Revisionsöffnungen sind immer gut.

Regelung:
Wie viel Nutzerintelligenz ist im im Haus vorhanden?
Mein Vorschlag: Voll manuel mit Drehregler mit Ausschaltpunkt. So viel Nutzerintelligenz sollte im Haus doch vorhanden sein.
Nachlauf vom Lichtschalter- kann man machen.
RF im Wäschekeller - kann man machen.
VOC im Hobbyraum auch
Manuelle Übersteuerung sollte man IMMER machen können
- kost alles Geld - lohnt das?

Konstant durchlaufen lassen würde ich das Ding eher nicht, das wäre mir zuviel Krach und Energie. Wenn Lackierarbeiten trocknen dann kann man den ja mal 3-4 Tage laufen lassen und dann selber abstellen.
Wenn du viel hoch-runter regeln willst, rechne die Energieeinsparung gegenüber Mehrpreis für EC Ventilatoren.

Eine VOC Regelung würde dir bei Lackierarbeiten im Winter den Ventilator voll hochregeln, die Raumtemperatur fällt rapide ab und der Lack reisst. Da bräuchte man noch einen Temperatursensor ... und ab da wird es komplizierter....

Aktuelle Forenbeiträge
cacer schrieb: 0,7bar verlust in 2 tagen müsste doch eigentlich ne pfütze hinterlassen. bei meiner druckprobe von 870m pe32x3 rohr habe ich um 2bar druck abzulassen 600ml(599g) gemessen. hast du noch ein mag mit...
gutheiz schrieb: Hallo. Lese mal in deiner Installationsanleitung unter MENÜ /HEIZEN/HEIZGRUNDEINSTELLUNGEN den Text zu : Hysterese Sommerbetrieb. Dann schau dir deine eingestellten Werte an. Wenn die Anlage im Sommerbetrieb...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Mit Danfoss ist alles geregelt
Website-Statistik