Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 27.11.2009

Heimeier Innovationspreis zum 11. Mal vergeben - Pfiffige Ideen für Solar und Praxis

Schon zum 11. Mal wurde jetzt der Heimeier Innovationspreis vergeben, mit dem Deutschlands größter Hersteller von Thermostatventilen im Zweijahres-Rhythmus die besten Ideen im Bereich Heizungstechnik auszeichnet.

Der Heimeier Innovationspreis wurde jetzt zum 11. Mal vergeben. Foto: Heimeier
Der Heimeier Innovationspreis wurde jetzt zum 11. Mal vergeben. Foto: Heimeier
Die Jury, die sich aus Experten aus dem Handwerk, Großhandel, Planung sowie Forschung und Lehre zusammensetzte, entschied sich in diesem Jahr das Preisgeld von 6.000 Euro für den 1.Platz an Michael Ludwig aus Krailling zu vergeben. Dazu übergab der neue Heimeier Geschäftsführer Michael Preinerstorfer auch den Siegerpokal, der vor 20 Jahren aus dem typischen Heimeier Werkstoff Rotguss hergestellt wurde und sich zur begehrten Trophäe in der Branche entwickelt hat.

Ludwig gewann den Heimeier Innovationspreis mit seiner erdachten und selbst konstruierten Entgasungseinrichtung für Solaranlagen. Durch Ludwigs Idee wird die Solarflüssigkeit auf einfache Art wirksam entgast. Die Solaranlage wird sicher vor einer Leistungsminderung oder sogar einem Totalausfall geschützt. Ein wichtiger Beitrag für einen guten Wirkungsgrad und für die Langlebigkeit dieser Anlagen.

Den zweiten Preis (3.000 Euro) erkämpfte sich Bernd Scheuermann aus Buchen, der mit einer besonders praxistauglichen Idee brillierte. Seine „Puffer-Einbringlehre“ schützt vor unliebsamen Überraschungen beim Transport großvolumiger Pufferspeicher zum Stellplatz. Enge Durchgänge oder komplizierte Ecken können so ohne langes Messen voraussimuliert werden.

Ernst Weigerstorfer aus Freyung gewann den dritten Preis (2.000 Euro) für die Entwicklung einer Vorrichtung zur Aufrechterhaltung der Pufferspeicher-Schichtung in Solaranlagen. Hierdurch kann einer Verkeimung des Trinkwarmwassers sehr gut vorgebeugt werden.

Darüber hinaus erhielt Felix Heinz aus Wannweil einen Anerkennungspreis in Höhe von 1.500 Euro für eine neu entwickelte Anschlusslösung von Ventilheizkörpern, die das Entleeren, Füllen und Belüften der Anlage aufgrund von Fliesenarbeiten überflüssig macht.

Heimeier Geschäftsführer Preinerstorfer lobte bei der Preisverleihung, die in diesem Jahr direkt im Heimeier Werk in Erwitte stattfand, die Praxisorientiertheit der zahlreichen Wettbewerbsbeiträge: „Praxisorientiertheit zeichnet ja auch die Heimeier Produkte aus. Das ist unsere Philosophie, die sich immer wieder bewährt – und es ist schön, dass sich diese Philosophie auch bei den Innovationspreiseinreichungen feststellen lässt. Das passt zusammen.“

Marketing-Leiter Heinz-Eckard Beele wies darauf hin, dass wie in den letzten Jahren die Solartechnik bei den Wettbewerbsbeiträgen eine immer größere Rolle spielt:“ Hieran sieht man auch die wachsende Bedeutung der Solartechnik. Und hier ist anscheinend auch noch ein besonders weites Feld für innovative Ideen.“
Aktuelle Forenbeiträge
uwh_de schrieb: Moin moin, das kann so nicht funktionieren! Du hast 2 Abnehmer (Kessel und Puffer) Dazu fehlt aber ein Fühler der das Umschaltventil...
Bookwood73 schrieb: Moin, so der Fühler ist getauscht. Der Fehler besteht weiterhin. Die Fehlermeldung Fehler Zündung kommt jetzt auch fast bei...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
Website-Statistik