Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

News vom 18.04.2018

Innovationsoffensive von SFA SANIBROY: Entwässerungslösungen für jeden Anwendungsfall

Schöner duschen, komfortabel baden, Wellness in den eigenen vier Wänden: Auf der Wunschliste möglicher Sanierungsmaßnahmen steht das Bad bei den Deutschen mit an erster Stelle. Für die Bad-Profis mindestens genauso wichtig wie das Design vor der Wand ist aber die perfekte Entwässerungstechnik dahinter. Entsprechend intensiv hat SFA SANIBROY als einer der führenden Hersteller von pumpengestützten Entwässerungslösungen sein Produktportfolio ausgebaut.

Die Installation der „Sanifloor+“-Saugpumpe von SFA SANIBROY ist durch die funkgesteuerte Füllstandserkennung jetzt noch einfacher.
Die Installation der „Sanifloor+“-Saugpumpe von SFA SANIBROY ist durch die funkgesteuerte Füllstandserkennung jetzt noch einfacher.
Die SANIFOS-Hebeanlagen von SFA SANIBROY, hier die Ausführung „Sanifos 500“, sind ab sofort wahlweise mit Schneidwerk oder mit Freistromradpumpe lieferbar.<br />Bilder: SFA Sanibroy
Die SANIFOS-Hebeanlagen von SFA SANIBROY, hier die Ausführung „Sanifos 500“, sind ab sofort wahlweise mit Schneidwerk oder mit Freistromradpumpe lieferbar.
Bilder: SFA Sanibroy

Das Spektrum an Innovationen und Produktoptimierungen umfasst dabei alle gängigen Installationen, von der Komplettlösung der WC-Entwässerung hinter der Wand oder für die Dusche bis hin zu den besonders leistungsstarken Unterflur-Hebeanlagen zur Entwässerung einer kompletten Liegenschaft.

Vorwand mit integrierter Hebeanlage

Für die schnelle und wirtschaftliche Installation von Bädern auch unter der Entwässerungsebene sind „Saniwall Pro UP“-Vorwandelemente die optimalen Problemlöser: Die in Kooperation von SFA SANIBROY und GROHE entwickelte Serie ist bereits anschlussfertig vorkonfektioniert. Die Komplettlösung aus Hebeanlage, Vorwandmodul und Verkleidung ist für die Montage eines wandhängenden WCs konzipiert. Mit nur 500 mm Einbaubreite passt sie problemlos auch in kleine Bäder.

Je nach Bad-Ambiente ist das Vorwandmodul mit Glasverkleidung oder fliesbarer Verkleidung lieferbar. Bei gefliester Abdeckung erfolgt die Wartung dann über eine im Lieferumfang enthaltene, leicht zugängliche Blende, die von Magneten gehalten wird.

Funkgesteuerte Duschentwässerung

Im Rahmen von Objektsanierungen wird schnell der Wunsch nach einer neuen Dusche laut. Mit „Sanifloor+“ können solche Duschen auch ohne vorhandene Schwerkraftentwässerung, also beispielsweise im Kellergeschoss unterhalb der Entwässerungsebene realisiert werden: Mit der Kombination aus Saugpumpe und Siphon ist dabei sogar die Installation einer bodengleichen Dusche möglich! Unabhängig von der Ausführung vor Ort (Fliesenboden, extraflache Duschtasse oder fliesbare wedi-Duschtasse) bewältigt die „Sanifloor+“ mit einer Leistung von bis zu 30 l/min problemlos selbst die Wassermengen komfortabler Wellness-Duschen.

Ausgelöst wird die „Sanifloor+“ durch die im Siphon integrierte Füllstandserkennung, die drahtlos ein entsprechendes Steuersignal an die Saugpumpe gibt.  Es müssen also keine zusätzlichen Leitungen verlegt werden. Das erleichtert die Installation beträchtlich. Der Signalgeber ist wartungsfrei; die integrierte Lithium-Ionen-Batterie hat eine Lebensdauer von mindestens 5 Jahren bei 90-minütiger Duschnutzung täglich.

Hohe Leistung einfach zu warten


Um beispielsweise in Mehrfamilienhäusern Gemeinschaftswaschküchen oder in Großküchen die Abwässer mehrere Geschirrspüler o. Ä. abzuführen, werden bevorzugt Hebeanlagen vom Typ „Sanicom-2“ eingesetzt. Die Doppelpumpen-Anlage ist durch den redundanten Aufbau besonders betriebssicher. Die aus der CUBIC-Serie bewährte Steuerung erlaubt jetzt den alternativen Betrieb der zwei Motoren, so dass die Hebeanlagen noch intensiver genutzt werden können. Dafür wurde außerdem ein zusätzlicher Eingang in DN 80 (Alternativen: DN 50 / DN 40) geschaffen.

Über einen potentialfreien Kontakt können die Hebeanlagen in ein bestehendes Gebäudeautomationssystem eingebunden werden. Ist keine Fernüberwachung vorhanden, sorgen ein akustischer und ein visueller Alarm bei eventuellen Störungen für die notwendige Aufmerksamkeit.

Für die einfachere Wartung sind die Hebeanlagen von SFA SANIBROY mit einem großen Reinigungszugang ausgestattet.

Noch mehr Hebeanlagen

Für viel Aufsehen hat SFA SANIBROY vor Jahresfrist mit der Markteinführung der Produktreihe SANIFOS gesorgt, also Hebeanlagen zum Einbau im Erdreich für die zentrale Entwässerung kompletter Objekte: Die Modelle „Sanifos 250“ und „Sanifos 500“ (250 bis 500 Liter Inhalt) sind durchgängig mit der neu konzipierten Hochleistungspumpe „Sanipump“ ausgestattet. Das PE-Gehäuse ist mechanisch extrem belastbar, die komplett vormontierte Hydraulik garantiert einen schnellen und reibungslosen Einbau.

Ab sofort sind die Modelle „Sanifos 250“ und „Sanifos 500“ auf vielfachen Wunsch alternativ auch mit Freistromradpumpe erhältlich. Zudem wurden die Hebeanlagen mit einer Edelstahlkette für die saubere Entnahme der Pumpen zu Wartungszwecken ausgestattet.
Um speziell den Anforderungen im gewerblichen Bereich gerecht zu werden, bietet SFA Sanibroy ausgewählte Modelle der „Sanicubic“- und der „Sanifos“-Hebeanlagen außerdem künftig auch als Drehstrom-Variante an.

Aktuelle Forenbeiträge
Hannes/esbg schrieb: Viele unterliegen dem Trugschluss, dass eine "Schneidwerkpumpe" diese diversen Mitbringsel leicht zerteilen und befördern kann. Nur ein kleines Beispiel; eine ganz gewöhnliche "Nylonstrumpfhose" ist...
lowenergy schrieb: Dürfte zwar nicht nachteilig sein, aber mal eine Frage vom Laien bei dem die Trinkwassererwärmung per vollelektronischem Durchlauferhitzer funzt. Warum sind denn bei euch trotz gewünschter Fittingssparphilosophie...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik