Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

SzeneNews vom 08.02.2018

ista und GETEC starten neue Partnerschaft

GETEC und ista gehen künftig gemeinsame Wege. Der Energiedienstleister GETEC und der Immobiliendienstleister ista starten dazu die gemeinsame Kooperation „Partnerschaft für Energieeffizienz“ im Gebäude.

Bild: ista
Bild: ista

„Wir als GETEC und ista sind führend in unseren Kernsegmenten Contracting und Verbrauchstransparenz und freuen uns deshalb sehr über die gemeinsame Kooperation. Ziel ist es, wirtschaftliche Effizienz-Maßnahmen und spezielle Dienstleistungen für Immobilieneigentümer und deren Mieter zu entwickeln, gemeinsam umzusetzen und dann auch den Carbon Footprint unserer Kunden deutlich zu reduzieren“, sagt Michael Lowak, GETEC Segment CEO Immobilienwirtschaft.

 

„Wir reagieren mit der Partnerschaft auf die steigende Nachfrage unserer Kunden nach bezahlbaren Effizienz- und Klimaschutzmaßnahmen. Im ersten Schritt bündeln beide Unternehmen ihre Kernkompetenzen in einer Vertriebskooperation. Dadurch können wir unsere Geschäftsbeziehungen erweitern und das Produktportfolio noch gezielter an den Kundenanforderungen ausrichten“, sagt Thomas Zinnöcker, CEO der ista Gruppe.

 

Die Kooperation soll künftig eine deutliche Win-win-Situation für Vermieter wie Mieter schaffen. So profitieren beide von einer optimierten Energieversorgung, hoher Servicequalität und mehr Transparenz über Energieverbräuche. Dies kann maßgeblich zu einer deutlich verbesserten CO2-Bilanz des Gebäudes beitragen. Eigentümer werden durch das wirtschaftliche Contractingkonzept der GETEC gleichzeitig von hohen Investitionshürden entlastet.

 

ista und GETEC werden somit ab sofort gemeinsam ihr technologisches Know-how bündeln, das Energieeffizienzangebot weiter ausbauen und damit sowohl für den Eigentümer als auch für deren Mieter an der Energiewelt von morgen arbeiten.

 

Aktuelle Forenbeiträge
geissenpeter schrieb: meine Haustür wurde mit dem Vorgängerprodukt davon behandelt und hat selbst nach 20 Jahren nur die Macken, die wir selber reingemacht haben. Die restliche Oberfläche ist noch richtig klasse. Lediglich...
donnermeister schrieb: Oben kann man eine lange Tauchhülse, mitte und unten nur die kurzen einbauen. Die Tauchhülsen gibt es gleich bei SHWT zu kaufen. Als neuen Wasserfilter baue ich mir gerade einen BWT Bolero RF ein. Denn,...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Website-Statistik